Wie man leben soll


FILM OHNE WERBUNG ANSEHEN

Was hat man vom Leben zu erwarten, wenn man Karl „Charlie” Kolostrum heißt?
Nun man wird sagen, ein Name hat nichts zu bedeuten, aber wenn doch nomen est omen, der Name quasi die Körperfülle ausdrückt, ja dann wahrscheinlich nicht allzu viel.
Man sollte sich überraschen lassen, wie Charlie durch seine Jugendjahre ins Erwachsenenleben stolpert, wo er eigentlich nie ankommt.

Merke: Wenn du pubertierst, ein pickelübersätes, teigiges Gesicht hast und sich Speckwülste um deine Hüften ranken, dann senkt das die Wahrscheinlichkeit endlich mit
einem Mädchen zu schlafen schon beträchtlich.
Und das ist doch ein zentrales Thema eines bestimmten Lebensabschnittes bei jedem Jugendlichen, nicht wahr?

Es ist schon eine ganze Menge, was Thomas Glavinic seinem „Helden” Charlie Kolostrum zumutet. Man erkennt aber natürlich gewisse Facetten der eigenen Jugendjahre,
nur halt mit etwas weniger Fleisch an den Rippen und ein bisschen weniger turbulent. Hoffe ich zumindest !

Manchmal driftet der Humor an die Grenze zum Schmerzhaften, aber nicht nur körperlich, sondern auch buchstäblich.

Eigenwillig und originell ist dieser Film nach dem Roman von Thomas Glavinic – Zusammenfassungen bekommt man natürlich in Merke-Sätzen präsentiert, wie den:
Merke: Am Studieren führt kein Weg vorbei, weil die Alternative Arbeiten heisst.

Thomas Glavinic, ursprünglich Taxifahrer und Werbetexter, zählt für mich zu den talentiertesten österreichischen Autoren.

Merke: Wenn man sie sich beim Ansehen dieses Films nicht vor Lachen schüttelt, dann ist mit Deinem Humor etwas nicht in Ordnung. Oder mit meinem!


DIE LANGE BEAT CLUB NACHT ANSEHEN